Aufruf Us +86-19858305627
Schreiben Sie uns eine E-Mail [email protected]

Was ist der Unterschied zwischen Kohlenstoffstahl und Gussstahl?

2022-04-21

Die beiden üblicheren Legierungen, die von jeder Stahlgießerei verwendet werden, müssen Kohlenstoffstahl und Gussstahl sein. Obwohl diese Begriffe ähnlicher Natur sind, gibt es wesentliche Unterschiede in ihrer Bedeutung und ihrer Verwendung im Sandgussverfahren.
Unter allen Stahlsorten gibt es verschiedene Stahlgusssorten, die die spezifischen Eigenschaften des Stahls bestimmen, die helfen, seine Stärken und Schwächen in bestimmten Prozessen zu bestimmen. Kohlenstoffstahl ist ein Material, das in allgemeinen Stahlgussteilen verwendet wird, und sein Kohlenstoffgehalt kann bis zu 2,1 % erreichen. Sobald der Kohlenstoffgehalt der Legierung 2,1 % übersteigt, gilt sie als Gusseisen.

Stahlguss
Stahlguss ist ein Kohlenstoffstahl, üblicherweise mit einem Kohlenstoffgehalt von 0,1–0,5 %. Dies ist ein häufig verwendeter legierter Stahl, der für seine guten Schlagzähigkeitseigenschaften bekannt ist. Stahlguss lässt sich nicht leicht verformen, brechen oder biegen, wenn er häufigen oder plötzlichen Stößen ausgesetzt ist.
Stahlgussist bekannt für seine Fähigkeit, hohen Belastungen und Belastungen standzuhalten. Tatsächlich ist diese Schlagfestigkeit einer der Hauptvorteile der Verwendung von Gussstahl im Vergleich zu Gusseisen. Die Kombination aus Festigkeit und Duktilität von Stahl macht ihn aufgrund seiner Fähigkeit, schweren Belastungen standzuhalten, zu einem erstklassigen Material für mechanische und strukturelle Anwendungen. Aus diesem Grund ist Stahlguss eines der am häufigsten verwendeten Metalle der Welt.

Kohlenstoffstahl
Kohlenstoffstahl ist auch für seine Korrosionsbeständigkeit bekannt, insbesondere wenn während der regelmäßigen Wartung Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Es ist außerdem abriebfest, trägt zur Verlängerung der Haltbarkeit bei und führt zu einem langlebigen Guss. Typischerweise bestimmt der Kohlenstoffgehalt in einem Kohlenstoff- oder Gussstahl die Härte des Materials, wobei die Sorten von Weichstahl, Standardstahl bis hin zu Stahl mit hohem Kohlenstoffgehalt reichen.